Apart Solaria

Langlaufen & Winterwandern

Sie haben die Ausdauer, wir 59 km täglich präparierte Loipen, die zu den schönsten Vorarlbergs zählen.
Das Loipennetz in Au ist insgesamt 29 km und das in Schoppernau 31 km lang, womit im zusammenhängenden Langlaufzentrum doppelt und mehrfach gespurte Loipen in einer Gesamtlänge von ca. 59 km zur Verfügung stehen.

Dörferloipe

Gesamtlänge: 13,6 km
Höhenunterschied: 85 m
Schwierigkeit:
leicht bis schwer

Sie führt durch die beiden Gemeinden Au und Schoppernau, mit verschiedenen Zusteigemöglichkeiten und Anschlusspunkten zu anderen Loipen. Der Verlauf der Loipe geht über die südlich gelegenen Nordhänge von Au und Schoppernau, vom Ortsteil Au-Argenzipfel oberhalb von Argenau (zwei Varianten mittel oder schwer) und Wieden durch die Wieder Stöcke/Äuele nach Schoppernau und die Anhöhen von Gräsalp durch Waldgebiet bis zum romantischen Vorsäß Armengemach.

Von dort geht es über den Achsteg in einer Schleife durch das Paradies und dann auf offenem Feld dem Dorf Schoppernau entlang bis zur Gräsalper Brücke und zurück zum Äuele-Wald nach Au-Neudorf, zur Parzelle Kreuzgasse und über den Damm der Bregenzerache (Unterführung bei der Kirchenbrücke) zur Viehweide Reute nach Argenzipfel, oder über den Argenbachsteg zur Kanisfluhloipe.

 

Feldloipe

Gesamtlänge: 4,5 km
Höhenunterschied: 30 m
Schwierigkeit:
leicht bis mittel

Ab der Volks- und Hauptschule Au führen Spuren über die Kreuzgasse zum Rehmer Bach und von dort über das Rehmer Feld zur Parzelle Lugen und dann in nordwestlicher Richtung weiter nach Rehmen.

Von dort wieder zurück zum Rehmer Bach und über einen Bogen geht es zum Ausgangspunkt zurück. Weiters führt diese Loipe von der Parzelle Lugen auch über eine große Schleife durch den Ortsteil Lebernau nach Rehmen

Winterwanderwege

Wir laden Sie ein, auf idyllischen Winterwanderwegen den Alltag hinter sich zu lassen!

Die rund 35 km gebahnten Wege verlaufen teilweise parallel zu den Langlaufloipen und abseits der Straßen.

Markierung und Betafelung
Die Winterwanderwege sind in pinker Farbe markiert und betafelt. Aufgrund wechselnder Verhältnisse innerhalb weniger Stunden sind die Gehzeiten länger angegeben als im Sommer. Das Winterwandern geschieht, wie das Wandern in den anderen Jahreszeiten auf Eigenverantwortung!

Bergkristall-Hütte

Höhenmeter: 420 m
Gesamtgehzeit hin und retour: ca. 3 1/2 Stunden

Von Au führt ein bestens präparierter Weg ins Dürrenbachtal zur Bergkristallhütte. Dieses stille und schöne Hochtal wird durch die hochaufragenden Felsmassive des Zitterklapfenstockes abgeschlossen. Wer gerne Schlitten fährt, dem empfehlen wir die Mitnahme eines Rodels.